12/10/2011

Weihnachtsplätzchen ♥




Hallo ihr Lieben! :)


Ich hatte bisher einen schönen Tag, bin etwas müde, aber es hat sich gelohnt!
Meine Freundin und ich haben von gestern auf heute zusammen übernachtet und haben dann gemeinsam Kekse gebacken ♥
Es hat sehr viel Spaß gemacht & ich werde euch die Rezepte sehr gerne hier hinschreiben! :)

Unsere Ergebnisse:









Die Rezepte 

Hierbei haben wir einfach ausgestochen und verziert


Da habe ich einen Großen Stern genommen, den ausgestochen und einen zweiten gemacht. Bei dem zweiten habe ich dann die Mitte mit einem kleineren ausgestochen, damit wir dann am ende sozusagen in den keks reingucken können, wenn wir die stapeln ;) 
Mit dem kleineren Stern habe ich dann einfach auch einen kleinen Haufen gemacht. Also einfach den kleinen auf einen großen raufgeklebt.
Das alles habe ich einfach mit Schokolade gemacht - perfekter Kleber und schmeckt auch noch gut dazu! ;)
Bisschen rumgemalt und ja... Ist aber nicht so kreativ geworden, wie es sollte! :D

Terrassen-Kekse

200g Mehl                            mit
1/2 TL Backpulver                auf die Backunterlage schieben. Mulde eindrücken
80g Butter                             in Flöckchen,
150 g gemahlene Mandeln,
100g Zucker                         und
1 EL Vanillezucker               auf dem Rand verteilen.
1 Ei                                      in die Mulde geben, alles zu einem glatten Teig verkneten.
                                            In der Rührschüssel ca 30. Minuten verschlossen kühl lagern
                                            (nicht Pflicht, also wir machen das nie :P ). Anschließen auf der
                                            bemehlte Backunterlage ausrollen und Plätzchen ausstechen
                                            (wenn ihr wollt, dann in drei verschiedene Größen ausstechen, damit
                                            man sie dann am Ende stapeln kann. Wir machen das nie so!)
                                            Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzeun und ca. 10 Minuten
                                            bei 200°C backen. Erkalten lassen.
                                         
Achtung: Wir stechen die immer aus und verzieren diese dann mit bunten Streuseln und co. Ihr könnt dem Rezept nachgehen oder selber kreativ werden! ;)

100 g Nugatmasse               im Sieb-Servierer auflösen (einfach schmelzen lassen). jeweils
                                           die Unterseite der mittlerern und kleinen Plätzchen mit der Nugatmasse
                                           bestreichen und terrassenförmig auf die großen Plätzchen kleben. Mit
Puderzucker                        bestäuben..
             




Kulleraugen

Man braucht:

250 g Weizenmehl
1 gestrichenen TL Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
3 Eigelbe
150 g kalte Magarine
50 g gehackte Mandeln
etwas Himbeerkonfitüre (oder andere)

So macht man's richtig:
1. Die Hälfte des Mehls mit Backpulver mischen und in die Rührschüssel sieben.
2. Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Eigelbe hineingeben, mit dem el. Rührgerät zu einem dicken Brei 
    verarbeiten.
3. Margarine in Stücke schneiden, auf den Brei geben, mit restlichem Mehl bedecken, alle Zutaten schnell zu
   einem glatten Teig verkneten. Sollte er klebenn , eine Zeit lang kaltstellen.
4. Aus dem Teig daumendicke Rollen formen, in so große Stücke schneiden, dass sie daraus knapp 
    walnussgroße Kugeln formen lassen.
5. Jede Kugel zuerst mit der oberen Seite in das Eiweiß tauchen, dann in die abgezogenen, gehackten 
    Mandeln drücken. Mit der Teigseite auf ein gefettetes Backblech legen (oder Backpapier verwenden) und 
    mit einem Holzlöffel in jede Kugel eine Vertiefung drücken (oder auch mit einem Finger)
6. Die Vertiefung mit Himbeerkonfitüre füllen.
7. Ca. 15 Minuten backen.
(3-4 Mittelschiene, Im vorgeheizten Ofen bei 17 Grad)

Wir haben es noch ein bisschen anders gemacht, einfach den Teig gemacht aus allen Zutaten, dann Kugeln gerollt und dann den Finger reingedrückt, Marmelade rein und ab in den Ofen :-)


                           



                                 



Kokos-Makronen


4 Eiweiße                  mit
150 g Zucker            und
1 EL Vanillezucker   sehr steif schlagen (zum Eischnee).
65 g Quark,
4 Tropfen Bitter-
mandelöl                  und
200 g Kokosras-
peln                         unterheben, kleine Häufchen auf das mit Backtrennpapier ausgelegte Backblech
                               setzen. Backzeit: ca. 1 Minuten bei 180°C






Vanille Kipferl

Zutaten:
70 g Zucker
250 g Mehl
210 g Butter
100 g gemahlene Mandeln 
1 Vanillezucker

Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten. Hörnchen formen und bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen. Noch warm mit einer Mischung aus Puderzucker und Vanillezucker bestäuben.



Lasst sie euch schmecken! :)

Liebe Grüße,
Laura ♥

Kommentare:

  1. Aah wie lecker :D
    Und ziemlich guter, informativer Post!

    Alles Liebe & einen schönen Abend
    Lu :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen unglaublich lecker aus und endlich mal jemand, der auch das Rezept postet!
    Schöner Blog übrigens, vielleicht hast Du ja Lust auf gegenseitiges Verfolgen, würde mich sehr freuen!
    LG
    http://catliciousgoesnatural.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Lecker Lecker Lecker!:) Ich liebe Plätzchen! Haben dieses Jahr mein Glück versucht ein paar alleine zu machen:D hab sie leider verbrennen lassen:(

    Schau doch auch mal bei mir vorbei, würd mich sehr freuen:)
    Fashionobsession-mieni.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ein kleines Feedback. ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts